Artikel speichern

Um Artikel auf Ihrer Merkliste zu speichern, melden Sie sich bitte an.

Kein Login? Hier registrieren

Login
Werbung
Zum Hauptinhalt springen
Weiter nach der Werbung

Kombinierter Strassenverkehr Hupac leidet an Deutschland

Hupac hat beim Ausfall der San-Bernardino-Route mehr Kapazitäten beim kombinierten Güterverkehr angeboten. Doch noch immer leidet der Logistikanbieter unter der schwachen Konjunktur – sowie Baustellen- und Infrastrukturproblemen in Deutschland.

Ein Güterzug von Hupac – «Hupac» ist tatsächlich die Kurzform von «Huckepack». Bild: zvg

Die Sperre an der San Bernardino-Route ist zwar vorbei, aber hat wieder einmal gezeigt, wie fragil der Güterverkehr in der Schweiz ist. Logistikanbieter Hupac hat deshalb in den letzten Wochen zusätzliche Kapazitäten im kombinierten Güterverkehr geschaffen. Dabei sollen weitere Ladeplätze auf verschiedenen Routen geschaffen werden. Güterzüge, die LKW’s aufladen, sollen Entlastung bringen. Das Angebot soll vor allem auch Sendungen helfen, die von der Region Baden-Württemberg Richtung Süden gelangen sollen, schreibt Hupac.

Weiter nach der Werbung
Werbung