Artikel speichern

Um Artikel auf Ihrer Merkliste zu speichern, melden Sie sich bitte an.

Kein Login? Hier registrieren

Login
Werbung
Zum Hauptinhalt springen
Weiter nach der Werbung

Vinfast Auch der vietnamesische Elon Musk hat grosse E-Auto-Pläne in Europa

Nicht nur die Chinesen, auch der vietnamesische E-Auto-Hersteller Vinfast drängt jetzt auf den europäischen Markt. Die neuen EU-Strafzölle gegen China begünstigen die hochfliegenden Pläne des Gründers und reichsten Mannes des Landes, Pham Nhat Vuong.

Der vietnamesische E-Auto-Bauer Vinfast rollt Richtung Europa. Foto: Vinfast

Der Vorsitzende der Vingroup, Pham Nhat Vuong, wurde soeben vom renommierten Automobilmagazin Motor Trend (USA) zu einer der 50 einflussreichsten Personen der globalen Automobilindustrie gewählt. An der Generalversammlung in Hanoi hat Vuong kürzlich verkündet, dass er seine Elektroauto-Marke Vinfast an die «Weltspitze» bringen will. Dafür sei er, sagt er gegenüber Bloomberg TV, auch bereit, sein persönliches Vermögen einzusetzen. Und zwar so lange, «bis mir das Geld ausgeht». Nun, das könnte freilich dauern. Pham Nhat Vuong besitzt laut Forbes ein Vermögen von rund sechs Milliarden Dollar. Er ist damit der reichste und einflussreichste Mann Vietnams.

Weiter nach der Werbung
Werbung